Zeichenkurs: Grauschwarz auf Weiß

Jeden Mittwoch von 17-18h treffen sich Frauen aus Syrien, Mexiko, den Niederlanden, Deutschland und der ganzen Welt um gemeinsam zu zeichnen. Der Zeichenkurs in der Kulturetage ist offen für alle Frauen - ob mit oder ohne Fluchterfahrung. Über die Kultivierung der eigenen zeichnerischen Fähigkeiten werden neue Kontakte geknüpft und der Respekt vor den künstlerischen Errungenschaften aller wächst.

 

Bei Exkursionen z.B. in die Umgebung können Metelens Architektur und Natur zeichnerisch abgebildet und eine neue Verbindung zur neuen/alten Heimat aufgebaut. Ziel ist es mehr zu lernen, aber auch Erfahrungen und Kenntnisse untereinander auszutauschen. Und natürlich Viel Spaß zu haben!

 

Informationen

10 EUR im Monat / fortlaufend
mittwochs 17:00h in der Kulturetage
Beginn am 23.01.2019

Späterer Einstieg ist möglich

Materialien werden gestellt

 

Verbindliche Anmeldung

Kulturbüro der KIM  buero@kulturetage-metelen.de
oder unter 0176 96 51 8441


Geleitet wird der Kurs von der Malerin und Kunstpädagogin Sabine Swoboda aus Ochtrup. Sabine Swoboda wurde an der Pädagogischen Hochschule Münster und an der Kunstakademie Münster ausgebildet. Sie war Meisterschülerin bei Prof. Udo Scheel und stellt als bildende Künstlerin seit 1980 in Einzel- und Gruppenausstellungen in Deutschland, Ägypten, Frankreich, Indien, Litauen, Niederlande, Polen, Slowakei, Weißrussland, den USA und Portugal aus.

 

Sabine Swoboda ist Trägerin des Kulturpreises des Kreises Steinfurt und arbeitet regelmäßig als Kunstpädagogin in Schulen. Erfahrungen mit fremden Kulturen sammelt Sabine Swoboda u.a. seit 20 Jahren auf ihren Recherchereisen nach Indien.

 

Mehr Infos über Sabine: sabine-swoboda.de

Der Zeichenkurs ist ein Projekt der Kulturinitiative Metelen e.V. und ist Teil des Förderprogramms "Flucht und Migration 2019" der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultureller Zentren NW e.V. gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.