Film- und Medienwerkstatt in der Kulturetage

NACHBARSCHAFTSBANK

DAS GEHEIMNIS DER MÜHLE

MEIN LIEBLINGSORT REITHALLE

Das Making-Of der 1. Filmwerkstatt

AM DICKEN END

NEUSTRASSE MY HOME

DER TRAILER der 1. Filmwerkstatt


Direkt zum Youtubechannel

mit allen Videos geht es hier!

Die Medienwerkstatt ist eine Kooperation von KIM / Gemeinde Metelen

Wappen Gemeinde Metelen


"Kulturcaster" NRW

Jugendliche für Medienprojekt gesucht: NRW KULTURCASTER

Das KIM Kulturbüro sucht Jugendliche ab 13 Jahren, die Lust darauf haben Videos und Podcasts während eines dreitägigen Kulturcamps selber zu produzieren. Das Camp findet vom 13 - 15. März 2020 im Kult in Vreden statt und ist kostenlos.

Die Dozenten sind erfahrene Medienprofis z.B. vom WDR oder aus der freien Kunstszene. Die Jugendlichen erhalten am Ende ein Zertifikat. Die tägliche Fahrt von Metelen nach Vreden wird von der KIM organisiert. Wer schon jetzt weiß, dass er mitmachen will kann sich direkt hier anmelden.

 

Das Projekt "Kulturcaster" wurde 2019 gegründet, um ein offenes Netzwerk für medieninteressierte junge Leute aufzubauen. Das Projekt organisiert kreative Mediencamps in Museen und Kulturzentren in ganz NRW und wird aus NRW Landesmitteln gefördert.

 

Weitere Infos https://www.kulturcaster.de

Bilder von unserem ersten Kulturcaster-Vortreffen am 07. Dezember!



Sommer 2020: 6. Filmwerkstatt

sprichwörtlich verfilmt

"Wer im Frühjahr einen Nagel oder ein anderes Stück aus Eisen im Garten findet, kann sicher sein, das er in diesem Jahr nicht stirbt." 
 
"Wenn ein Verstorbener aus dem Haus getragen wird, schütte ein klares Wasser hinterher - dann kommt der Verstorbene nicht als Geist zurück" 
 
 "Wer Beifuß in seinen Schuh legt, wird nicht müde, und die Füße bekommen beim Laufen keine Blasen."

Nach zwei wunderbaren Dokumentarfilmen wollen wir uns nun wieder an fiktionale Filme wagen. Wir drehen vier kleine Minifilmchen - so richtig mit Drehbuch, Schauspiel und Regie. Mit Kamera und Ton wollen wir alte westfälische Sprichwörter zum Leben erwecken. Wenn Sie noch Sprichwörter kennen, die wir verfilmen könnten, schicken Sie sie uns gerne an die Kulturetage per Post oder Email. Welche Sprichwörter dann verfilmt werden entscheiden - wie immer bei der Filmwerkstatt - die Kinder! Da der Teufel im Detail steckt hoffen wir mal das alles klappt, denn Film ist Detailarbeit....

Alter: 10 - 14 Jahre

Termin: 06.-10.07.2020, jeweils 10:00 - 13:00 Uhr und 15:00 - 17:00 Uhr

Ort: Kulturetage Metelen, Wettringener Str 2

Leitung: Clara Beutler und Sophie Weritz

Kosten: 20 EUR Reservierungsgebühr

Vorpremiere für die Eltern und Verwandten: Am 10.07.20 18:30h 


Die Filmwerkstatt ist Teil des Kulturrucksack-Programms des Landes Nordrhein- Westfalens und wird koordiniert vom Kreis Steinfurt.


Rückblick: Hörspielprojekt 2019

"Shirley Holmes" - eine Hörspielreihe von Klaus Uhlenbrock.

Bei Moni Ewering gab es zur Bankeinweihung eine Hörspielpremiere von "Sihrley Holmes und der Ring von Metelen". Das Hörspiel hatte Klaus Uhlenbrock in der Kulturetage mit Kindern und Jugendlichen entwickelt und in Monis Laden aufgezeichnet. Die CD kann im Laden gekauft werden. 

 

Folge 4: Shirley Holmes ... und der Ring von Metelen

CD Länge: 45 Minuten

Buch/Skript: alle Beteiligten

Cover Gestaltung: Yvonne Hoppe-Engbring

Eine Produktion der audio et home Steinfurt © 2019 in Kooperation mit der Kultur-Initiative-Metelen (K.I.M.), unterstützt durch die Kreissparkasse Steinfurt.


"Während einer Zirkusvorstellung, in der sich auch Shirley, Sophia und Leon befinden, wird ein junges Mädchen von Kommissarin Juliane Sanders festgenommen. Sie soll angeblich einen wertvollen Ring aus dem Stadtmuseum in Metelen gestohlen haben. Ihre Schwestern sind empört, das kann eigentlich gar nicht sein! Natürlich ist auch Shirley dieser Meinung und, allein schon, um ihrer Tante eins auszuwischen, übernimmt sie mit ihren Freunden den Fall. Sie beschließen, als Artisten verkleidet, heimlich nach dem wahren Täter zu fahnden. Und was sie finden, überrascht nicht nur die drei und ihre neuen Freunde im Zirkus …"

 

Mehr über das münsterlandweite Hörspiel-Projekt auf : 


Rückblick 2019: 5. Filmwerkstatt

 Ein Dokumentarfilm über das Thema „Nachbarschaft“ enstand in einer intensiven Woche!

 

Diesmal gingen die 12 Kinder mit Kamera und Ton eine Woche auf Geschichtensuche. Sie luden Menschen ein von Geschichten, Traditionen und besonderen Orten in ihrer Nachbarschaft zu erzählen. Dabei geht es um eine traditionelle Metelener Nachbarschaft, die offene Nachbarschaft „Freeway“, einen neuen Nachbar aus Afghanistan, eine bäuerliche Nachbarschaft und um Traditionen wie den Kroamstuten und vieles mehr. Mit passenden Schnittbildern oder Erklärgrafiken unterlegt und lustigem StoppTrick als Pausenfüller wurde daraus ein informativer und zugleich unterhaltsamer 15minütiger Dokumentarfilm. Der Film feierte bei zwei ausverkauften Vorstellungen Premiere auf dem Fest der Nachbarschaft am Dicken End am 24. August. Die Zuschauer haben viel gelacht und gelernt – viele möchten nun ihre eigene Nachbarschaft wieder mit Leben füllen oder alte festgefahrene Traditionen hinterfragen.



Die Filmwerkstatt ist Teil des Kulturrucksack-Programms des Landes Nordrhein- Westfalens und wird koordiniert vom Kreis Steinfurt.


Rückblick 2018: 4. Filmwerkstatt

Fotos: © Archiv Gemeinde Metelen und/oder Kulturetage Metelen

Eine Woche lang sind die Teams der Filmwerkstatt dem Thema "Dicken End" nachgegangen: Warum heißt das Viertel hier rund um die Kulturetage so? Wissen das die Menschen noch? Wie hat sich das "Dicke End" in den letzten 400 Jahren entwickelt? Was macht es lebenswert?

 

Nach kurzer Einführung in die Techniken des Interviews und der Arbeit mit Kamera und Ton sind die zwölf Teilnehmer alleine losgezogen. Am PC wurde aus dem Drehmaterial mit Hilfe eines professionellen Schnittprogramms mehrere kurze Videos. Themen waren: Das Wort "Diek" und die Vechte, das Krankenhaus und spätere Sophienheim, die Fabrik "Bürger und Kerkhoff" und die Villa "Lillienbecker" sowie Läden und Geschäfte am "Dicken End".

 

Ein 20min Dokumentafilm mit Interviews, Stadtansichten, Fotovergleichen früher und heute, Zeitzeugenberichten und Umfragen ist dabei herumgekommen. Ein liebevoll erstellter Legetrick zeigt anschaulich wie sich das "Dicke End" seit dem Mittelalter entwickelt hat und verbindet die einzelnen Kapitel zu einem großen Ganzen. Die Premiere war ein riesen Erfolg und hat Generationen und Nachbarn zusammengeführt. Bald auch auf Youtube.

 

Begleitet wurden die Kinder von Clara Beutler und Sophie Weritz.


Die Filmwerkstatt wird gefördert durch den "Kulturrucksack" des Landes NRW koordiniert duch den Kreis Steinfurt.


Rückblick 2018: 3. Filmwerkstatt

"Haul - Faires im Netz"

Metelen ist Fairtrade-Gemeinde und so sollte unser erstes gemeinsamse Projekt mit der Kolpingfamilie ein zweitägiger Videoworkshop zum Thema „Haul – Faires im Netz?“ sein. Haul-Videos, aus dem Englischen haul für „Fang“, „Ausbeute“ oder „Fischzug“ sind Videos, in denen meist junge Frauen aber auch Männer ihre „erbeuteten“ Kosmetika und Modeprodukte vor der Kamera auspacken, testen, bewerten und über ihren Einkauf berichten. Das machen wir auch: die Kinder gingen, unterstützt von Ehrenamtlichen des Fairtrade-Ladens der Kolpingfamilie, auf „Produktejagd“ in Metelen. Was ist fair gehandelt? Was nicht? Woher kommen die Produkte? Wie kommt der Preis zustande? Das alles wurde vor der Kamera präsentiert – wie bei einem echten „Haul“ und eingeordnet.

 

Alter: 8 - 12 Jahre

Termin: 24.-25. Mai 2018

Ort: Kulturetage Metelen, Wettringenerstr 2 und Fairtrade-Laden Kirchstraße

Kosten: keine, da dies ein von der PSD-Bank gefördertes Projekt ist

Präsentation: Freitag 25. Mai 18 Uhr in der Kulturetage

in Kooperation mit:

Dies ist das erste Projekt bei dem wir die Technik verwenden, die wir für das Preisgeld des PSD-Wettbewerbes gekauft haben.



Rückblick 2017:  2. Filmwerkstatt

“Herzlich willkommen zu Metelen Aktuell!     Was ist los im Sommer in Metelen?”

Wer denkt, dass das Vechtestädchen in den Ferien langweilig ist - der war noch nicht mit den Videoreportern der Filmwerkstatt Metelen unterwegs. Ihr Hauptquartier hatten sie in der Kulturetage. Dort trafen sie sich zu ihrer täglichen Redaktionssitzung unter der Leitung von Clara Beutler und Dokumentarfilmer Claudius Beutler. Gemeinsam legten sie die Themen der Woche fest - wichtige Nachrichten und brandheiße Reportage. Je ein Team aus 2-3 Ferienredakteuren bearbeitete eines von drei Themen. Wer schon fertig war plante die Rahmensendung mit Moderationen, Spotrnachrichten, Kulturtipps und dem Studiodesign. Die Redakteure recherchierten derweil Informationen, machten Interviewpartner aus und bereiteten den Beitrag vor. Dann wurde am Ort des Geschehens gedreht: bei Energiewirt Konert, am neuen Dinopark oder bei der Eröffnung der Fischtreppe. Dann ging es in den Schnitt - haben wir alle Bilder? Kommt die Message rüber? Ist der Text gut eingesprochen? Die Zuschauer von "Metelen Aktuell" haben bei der Premiere unserer fertigen Sendung erfahren, was in Metelen wirklich los war…

Alter: 10-14 Jahre          

Termin: 14.-19. August 2017

Ort: Kulturetage Metelen, Wettringenerstr 2

www.kulturrucksack.nrw.de



Rückblick 2016:   1. Filmwerkstatt

„Alle zieh´n aufs Land, wer hat Langeweile?“  - Drei künstlerische Videoarbeiten zum Thema jung in der Provinz. Orte der Gemeinde wurden aufgegriffen, gefilmt, verändert. Ausgehend von der öffentlichen Topographie konnten Metelener Jugendliche ihre Kreativität filmisch ausleben. Die Videos sollte keinem vorher festgelegten Schema folgen – vielmehr sollten sie ihr „eigenes Ding“ machen. Die Gemeinde Metelen ist genauso so gut oder schlecht wie Berlin – die Frage ist nur was man draus macht! Geleitet wurde der Workshop von Clara Beutler und Christian Wengert. Gefördert wurden die zwei Wochen von LAG Soziokultureller Zentren NW und der Kulturinitiative Metelen mit logistischer Unterstützung der Gemeinde Metelen und h1-Fernsehen aus Hannover.

Das Ergebniss: Drei Filme, ein Trailer und ein Making-Of....